Meine Stadt, Social Media und ich

Ein Online-Kurzfilm-Projekt in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Ingolstadt.

In einem 1-monatigen Online-Workshop haben die Teilnehmer*innen im Alter von 15 bis 72 Jahren aus Deutschland, Österreich, Spanien und El Salvador kleine Kurzfilme zum Thema Heimat & Gesundheit gedreht.

Jede, jeder für sich – angeleitet durch die Theaterpädagogin Nicole Titus.

Was dabei heraus gekommen ist, sind ganz viele tolle Kurzfilme, die ihr hier sehen könnt.

Vielen Dank an Stadtkultur Netzwerk Bayerischer Städte e. V. und das Stadtmuseum Ingolstadt.


IRMA & KADS Ferienwoche

Cooles IRMA & KADS – Ferienprogramm für Mädchen (8-10 Jahre) vom 10.-14.08.20 in der Tanzwerkstatt Ingolstadt!

SOMMER(T)RÄUME – EINE TANZ- & SCHREIBWERKSTATT FÜR MÄDCHEN

Vormittags tanzen und die Natur erkunden, nachmittags die eigenen Bilder und Geschichten aufschreiben. 

Seifenblasen, Zauberschaukeln, Blumenzauber, Ferienkoffer u.v.m. werden uns durch die Tanzstunden begleiten.
Aufwärmtraining, das Tanz-ABC, verschiedene Tanzstile (Modern Dance, Tanztheater, Ballett, Jazz), Body Percussion und erste Anleitungen fürs Choreografieren von eigenen Tänzen lernt ihr in unserem Feriencamp. Wenn wir gerade nicht tanzen, verstecken wir uns im Pflanzenlabyrinth, schicken Flaschenpost auf große Reise, zaubern uns Blumenkränze ins Haar, lauschen Vogelstimmen und schmatzenden Schmetterlingen oder lassen einfach nur unter weißen Wattewölkchen bei einer Fantasiereise die Seele baumeln…

Und kennt ihr das? Ihr habt oft viele Ideen und Bilder im Kopf, findet aber keine Worte dafür? In unserer Nachmittags-Schreibwerkstatt könnt ihr herausfinden, wie sich aus deinem Kopfkino eine Geschichte entwickeln lässt, die aufgeschrieben, gemeinsam besprochen und schließlich in einen druckreifen Text verwandelt werden kann. Jede darf am letzten Tag ‚ihre‘ Geschichte ausgedruckt mit nach Hause nehmen.

Es sind noch Plätze frei. 

Nähere Infos und Anmeldung unter: https://www.mintmacher.de/…/forscher-und-…/veranstaltungen/…


Corona-Soforthilfen für KünstlerInnen

Freiberufler*innen, Solo-Selbstän­dige und kleine Un­ternehmen trifft die aktuelle Situation hart.

Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat hierfür einen Soforthilfe-Fond eingerichtet.

Am 01.04. gab es erhebliche Änderungen bzgl. der Soforthilfe für
Solo-Selbständige, Angehörige der Freien Berufe wie z.B. Künstler, Musiker ect.   .
Die Abwicklung der Hilfen von Bund und Ländern wurde zusammengelegt und ist nur noch über das folgende Online-Formular beantragbar.

Über die `Soforthilfe Corona´  werden nun monatliche Betriebsausgaben (und nur die Betriebsausgaben – keine privaten Kosten, kein Honoratrausfall !) wie Mieten, Telefon, Leasingkosten, Buchführungskosten, Betriebshaftpflicht, ect. für 3 Monate zur Überbrückung eines etwaigen Liquiditätsengpasses übernommen. Die Antragstellung ist unter Angabe der Steuernummer und einer kurzen Begründung einfach.

Genaue Infos unter https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/
Onlineantrag: https://www.soforthilfe-corona.bayern/prweb/PRAuth/O2uGLpBPMrTQZeJSUjckRg%28%28*/!STANDARD

Auch speziell für Ingolstadt gibt es eine konkrete Anlaufstelle:

Seit 17.03. kann man sich für den Bereich Kultur & Brauchtum an das Kulturreferat wenden. Zuständig ist Frau Diederichs.

Tel.: (08 41) 3 05-18 06; kultur-corona@ingolstadt.de

Mittlerweile gibt es auch ein 2-seitiges Antragsformular, das man per Mail erhält. Die ausgefüllten Anträge sollen bis Dienstag, 14.04.2020 mit den geforderten Anlagen an kultur-corona@ingolstadt.de geschickt werden.

Hier noch der Link zum Schutzfonds:

https://www.ingolstadt.de/?object=tx%7c3052.13983.1


DIE KUNSTWERKSTATT

Was ist die Kunstwerkstatt:

  • kostenfreie, fortlaufende Kurse – Einstieg jederzeit möglich
  • drei Veranstaltungsorte
  • drei Themen
    • Upcycling
    • Medienwerkstatt
    • Zirkuswelten

Die Kurse folgendermaßen statt:

  • Upcycling: Piustreff – jeden Donnerstag von 15.00-17.00 Uhr
  • Medienwerkstatt: Konradviertel – jeden Freitag von 15.00-17.00 Uhr und jeden Mittwoch im Piustreff von 15.00-17.00 Uhr
  • Zirkuswelten: KAP94  – Jeden Dienstag von 15.30 – 16.30 Uhr für 6 bis 10jährige und von 16.30-18.30 Uhr für 10 bis 15jährige

Wo:

  • Offener Kinder- und Jugendtreff Piustreff (Waldeysenstraße 70)
  • Stadtteiltreff Konradviertel (Oberer Taubentalweg 65)
  • Kunst- und Kulturwerkstatt KAP94 (Westliche Ringstrasse 90)

KULTURZEIT 2019

Zum fünften Mal in Folge hat Künstler an die Schulen ein buntes Kreativprogramm im Rahmen des Ingolstädter Adventszaubers angeboten. Vielen Dank an alle Akteure!


IDENTITÄT VERDREHT!

Dieses Projekt richtete sich an junge Erwachsene mit Fluchthintergrund, Menschen mit Migrationshintergrund und “Einheimische”. Es entstand ein Kurzfilm zum Thema Identität und das interkulturelle Spiel “KulturKartell: Horst unleashed”.

Khoder Abou-Riche, Dani Richter und Francesca Pane leiteten die Arbeiten zum Kurzfilm und Elizabeth Reyna entwickelte mit einer Mulit-Kulti-Gruppe eine Art “Kartenspiel”, das interkulturelle Themen beinhaltet und zu Gesprächen anregt.

Am Freitag, den 29.06.2018 zeigte das Projektteam 1 in der VHS Ingolstadt den entstandenen Kurzfilm. Anschließend war noch Gelegenheit, mit den jungen Filmemachern zu sprechen und mehr über die Entstehung des Kurzfilms zu erfahren. Die Premiere war sehr gut besucht – wie haben wir uns gefreut!

 

 

Das interkulturelle Spiel könnte jeder Interessierte im Rahmen der Veranstaltung “Wie viel Horst steckt in dir?” am 29. September 2018 ab 18.00 Uhr in Vronis Rat(sch)haus ausprobieren. Es war ein richtig schöner Abend!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen gibt es hier:

http://www.identitaet.org
oder
https://www.facebook.com/identitaet.projekt/ 
oder
https://www.kulturkartell.org

Das Projekt Identität verdreht wird unterstützt durch das Programm “MeinLand – Zeit für Zukunft” der Türkischen Gemeinde in Deutschland im Rahmen des Bundesprogramms “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des Bundesministerium für Bildung und Forschung.“

 


Wir sagen DANKE!

Der dm Markt in Ingolstadt hat Künstler an die Schulen mit einer großzügigen Spende von 4.485,78 € bedacht.

Wir sind sprachlos!

Im Rahmen des Black Friday am 24.11.2017 spendete dm 5% seines Tagesumsatzes an örtliche Bildungsprojekt für Kinder und Jugendliche.

Wir freuen uns unglaublich, dass wir durch dieses großartige Aktion weitere tolle Projekte in Ingolstadt durchführen oder unterstützen können.

DANKE dm ♥

 

 

 

 


Vertikale Gärten

Unsere Künstlerin Beatrix “ChaBe” Müller hat im Katharinen-Gymnasium Ingolstadt mit den Schülerinnen und Schülern ein sensationelles Projekt verwirklicht: Die Gestaltung von “Vertikalen Gärten”.

In einem intensiven Prozess wurden interdisziplinär folgende Aspekte berücksichtigt:

Technik (Brandschutz/Bewässerung/Statik), Pflanzen (Nutz-/Zier-/Grün-/Blühpflanzen), Gestaltung (Themen, Inhalte, Historie/innere Bezüge, Material-immanent), u.a.m.

Zwei je 200 x 160 cm große Verkehrsschilder aus Alu/Metall wurden in einem Upcyclingprozess zu den Bild- und Pflanzenträgern.

Inhaltlich kristallisierte sich die Thematik “Lokal/Global” heraus:

Für das Bild „Ingolstadt“ blieb rechts oben der Panther der ursprünglichen Bautafel erhalten. Der Rathausplatz war Favorit für das symbolstärkste Gebäude der Stadt und geeignet für die geplante Begrünung.

Eine Abbildung von Kontinenten, die – ganz in Anlehnung an Salvador Dalìs weiche Uhren – schmelzend in einen Gully fließen, war die Inspiration für das Bild „Kontinente“. Hier fließen die Kontinente jedoch in die Bepflanzung und fügen sich damit in den Kreislauf ein.

Es ist toll geworden!

gefördert durch:


Bundeswettbewerb “rauskommen”

Beim Bundeswettbewerb “rauskommen” der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen hat unser Projekt “Alles in Butter” den 3. Preis gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch, Elizabeth! An dich und dein Team!

artikel_rauskommen1 artikel_rauskommen2


Projekt mit der Roland Berger Stiftung

Herzlichen Glückwunsch liebe Kinder!

Ende Februar fand die Aufführung eines Projektes der Roland Berger Stiftung mit unseren Künstlerinnen und Künstlern statt.

  • Yahsmine Macaira
  • Daniela Richter
  • Elizabeth Reyna
  • Jürgen Schulze

entwickelten mit den Kindern ein Stück zum Thema “Welten” und integrierten hier Schauspiel, Tanz, Videokunst und  Bühnenbild.

Es war ein voller Erfolg!

bericht-roland-berger-stiftung

 


Wir bedanken uns bei allen Förderern und Sponsoren sehr herzlich für ihre Unterstützung! Unter anderem bei: