Fluchtgeschichten

Künstler
Angebote für
Jugendliche, Junge Erwachsene
Alter
14 - 99 Jahre
Sparten
Bildungsinstitution
Außerschulisches Projekt, Gymnasium, Mittelschule, Realschule
Beschreibung

In diesem Workshop sollen ehemalige unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die schon eine Weile in Deutschland leben, und einheimische Jugendliche im entsprechenden Alter in einem Theaterworkshop aufeinandertreffen und zueinanderfinden. Im Zentrum der theatralen Arbeit stehen Fluchtgeschichten – die großen und die kleinen. Eine Flucht aus Somalia, aber auch eine Flucht aus dem Elternhaus, eine Flucht vor sich selbst oder eine Flucht vor dem Druck in der Schule. Wie, wo, wann fliehen wir und warum? Wo unterscheiden sich unsere Fluchtgeschichten und wo finden wir Parallelen? In welches Ausmaß muss der Druck wachsen, damit wir bereit sind zu fliehen und alles hinter uns zu lassen? Und wo kommen wir an? Was machen wir dort? Hat sich die Flucht gelohnt? Mit diesen Fragen wollen wir uns theatral auseinandersetzen.

Ziel: Im Zentrum dieses Workshops soll die Begegnung zwischen jugendlichen Flüchtlingen und ebensolchen Einheimischen stehen. Die Theaterarbeit gibt den jungen Menschen die Möglichkeit, sich auf einer anderen Ebene als der rein verbalen zu begegnen. Sie können sich kennenlernen und Anknüpfungspunkte und Parallelen in ihren jugendlichen Biographien finden. In einer kurzen Theatervorstellung wird das Resultat der Arbeit veröffentlicht. Die in den Medien so viel besprochenen Flüchtlinge; diese ominöse, nicht greifbare Masse bekommt ein Gesicht, eine Geschichte – und zwar eine Geschichte, die verwoben ist mit der Geschichte einer Jugend in Oberbayern.

Wir bedanken uns bei allen Förderern und Sponsoren sehr herzlich für ihre Unterstützung! Unter anderem bei: